Was ist ein E-Liquid?

Ein E-Liquid ist die Bezeichnung für die Flüssigkeit bzw. das Liquid, das in eine E-Zigarette gefüllt, erhitzt und verdampft wird. Durch die Erhitzung wird das Liquid in Dampf umgewandelt. E-Liquids setzen sich aus zwei Bereichen zusammen: den Basen und den Zusatzstoffen. Die Base stellt den Hauptanteil eines Liquids dar und besteht wiederum aus Propylenglykol (PG), pflanzlichem Glyzerin (VG) und bi-destilliertem Wasser (Aqua Bidest). Die Konsistenz des Liquids wird durch die Anteile der einzelnen Komponenten bestimmt – je höher der Wasseranteil beispielsweise ist, desto flüssiger wird das Liquid.

 

Zu den Zusatzstoffen gehören Aromen und das Nikotin. Die Aromen definieren den Geschmack. Dabei sind der Geschmacksvielfalt keine Grenzen gesetzt: (Ehemalige) Raucher finden beispielsweise Aromen, die den Geschmack einer Tabakzigarette sehr ähneln. Daneben erstreckt sich die Bandbreite an Geschmackssorten von Minze über Schokolade und Kaffee bis hin zu Süßigkeiten und Früchten. Häufig sind E-Liquids ohne Nikotin erhältlich. Insbesondere für Zigarettenkonsumenten, die sich das Rauchen abgewöhnen wollen, eignen sich Liquids mit Nikotingehalt. Die Menge an Nikotin variiert je nach Liquid und wird häufig in mg/ml oder in ml gemessen. In unserem Onlineshop finden Sie beispielsweise Liquids in den Nikotinstärken Low (4 mg/ml), Medium (9 mg/ml) und High (18 mg/ml).

Was ist ein E-Liquid?

Wenn Sie Liquids selbst mischen, können Sie die Dampfkonsistenz, den Geschmack und den Nikotingehalt individuell selbst gestalten und sparen zudem eine Menge Geld im Vergleich zu Fertigliquids. Hierzu benötigen Sie die Hauptbestandteile und das entsprechende Zubehör. Zu Ersteren zählen die Base, das Liquidaroma und bei Bedarf Nikotinshots. Bei der Base ist auf das VG/PG-Mischverhältnis zu achten, das maßgeblich die Beschaffenheit des Liquids und des Dampfs festlegt. Um dem Liquid den Geschmack zu verleihen, benötigen Sie das Aroma, das Sie nach Ihren Vorzügen frei wählen können. Wer seine E-Zigarette mit Nikotin dampfen möchte, braucht noch Nikotinshots, die in verschiedenen Stärken verfügbar sind. Alternativ gibt es auch Basen, die bereits Nikotin enthalten – allerdings sind diese ausschließlich in den gesetzlich vorgeschriebenen 10-ml-Fläschchen verfügbar.

 

Je nach Vorlieben wählen Sie entsprechend die Base, das Aroma und eventuell den Nikotinshot aus. Das Mischverhältnis können Sie mit unserem Liquidrechner bestimmen. Mithilfe einer Spritze oder Pipette füllen Sie die jeweiligen Anteile in eine Flasche oder ein vergleichbares Mischbehältnis, alternativ können Sie einen Messbecher und einen Trichter verwenden. Die Komponenten vermischen Sie miteinander, indem Sie die Flasche einfach schütteln. Lassen Sie die Mischung nun ein paar Tage zum Reifen stehen. Anschließend können Sie Ihr fertiges Do-it-yourself-Liquid dampfen.